Vesas Streaming Guide - Social Media

Das sind Fragen, die ihr euch unbedingt im Vorfeld stellen solltet.

Zum einen sind da Twitter und zum anderen Facebook (das kann man wiederum mit Twitter verbinden). Eine Internetpräsenz eures Kanalnamens solltet ihr auf jeden Fall sichern. Ob ihr nun alle Medien nutzt oder nur vereinzelt welche – alle haben dasselbe Ziel. Wir wollen unsere Community am Laufen halten.

Social Media ist extrem wichtig um euch mit anderen Streamern zu verbinden, Inhalte zu teilen und euren Namen in die Welt hinaus bekannter zu machen.


Aber auch hier werdet ihr sehr viele Stunden Arbeit damit haben. Je besser ihr euch hier platzieren könnt, desto eher werden neue Zuschauer den Weg zu euch finden. Social Media ist ein sehr großes und weites Feld, das auch seine Riffe hat aber zu empfehlen ist das allemal. Somit können eure Zuschauer auch auf dem Mobiltelefon schauen ob es etwas Neues auf eurem Kanal gibt oder nicht.


Richtet euch unbedingt im selben Design euren Kanal bei den Medien ein. Hier ist es auch wichtig dass ihr eine gemeinsames Design mit Twitch.tv fahrt. Es würde komisch anmuten, wenn alles auf Twitch blau bei euch ist, auf Facebook aber die Bilder in Rosa gehalten sind.

Ihr habt mit diesen Kanälen ein sehr gutes Instrument auch mal Bilder von euch, eurem Equipment und eventuell auch von eurem Leben dort zu posten. Das finden Zuschauer auch wichtig. Ihr seid nicht nur das namenlose Gesicht abends im Stream, sondern zeigt eure Persönlichkeit, wie ihr seid und Bilder aus dem RL kommen immer gut an. Zusätzlich dazu könnt ihr auch Dankesposts, Posts schreiben, die auf Begebenheiten aus eurem Stream resultieren (100 Follower Danke, Unboxing Game xy).


Für die fortgeschrittenen Streamer ist noch Discord zu empfehlen und eine eigene Homepage, damit ihr eure Fanbase noch enger an euch binden könnt. Dabei muss man immer die Waage zwischen Spam und zu wenig Informationen halten können.

Zuviel oder Zuwenig des Guten ist nicht gut. Discord ist ein Tool, mit dem ihr sehr gut in Kontakt bleiben könnt und auch außerhalb eurer Streamingzeiten euch mit euren Fans unterhalten könnt. Wenn ihr euch entscheidet, eine Homepage zu erstellen, fahrt ihr gut damit, euch an geltende Gesetzliche Bestimmungen zu halten (Impressum usw.)


Vergesst nicht regelmäßig Updates raus zubringen, so das eure Zuschauer immer wissen wann ihr das nächste Mal streamt bzw. eine Aktion macht (Giveaways etc.). Ihr bringt euch damit noch näher zu euren Zuschauern, die dann sehen „Hey das ist genauso jemand wie wir“.

Das Soziale zu pflegen ist genauso Bestandteil des Streamens wie euer Stream selbst – vergesst das nicht. Ihr werdet sehen, es ist zwar direkt am Anfang noch nicht so dermaßen die Mühe wert, aber später sobald ihr genug Zuschauer habt, könnt ihr diese auch darauf hinweisen und die Follows und Abos kommen früher oder später automatisch.


Gerade diese Medien bieten sich auch an, sie in den bereits vorhandenen Freundeskreisen zu teilen und um Unterstützung für euer Projekt zu bitten. Ihr macht das Streamen sowieso öffentlich, warum es dann nicht auch allen sagen. Dadurch könnt ja auch das Glück / den Vorteil haben in der Kanal Liste von Twitch weiter nach oben zu rutschen, weil 10 eurer Freunde zuschauen. Ich kann das nur empfehlen, das hilft eurem Projekt auf jeden Fall weiter.

Ihr lernt im Laufe der Streaming-Wochen auch den einen oder anderen Streamer kennen und tauscht euch aus. Nutzt diese Chancen – denn diese sind wirklich sehr wichtig. Habt keine Scheu auf andere zuzugehen.


Solltet ihr das Glück haben einmal geraided zu werden, dann solltet ihr diese Links parat haben denn dann zählt jede Sekunde und es macht ein gutes Bild wenn ihr soziale Medien vorweist. Es hilft auch den neuen Zuschauern (die ja meist auch noch andere Dinge nebenbei machen) sich bei euch im Kanal zurechtzufinden.


Bei allen Gegebenheiten, die ihr so einrichten werdet, vergesst niemals… niemals auch diese eingesetzt Links zu überprüfen. Das solltet ihr auch regelmäßig tun, denn ansonsten können da unangenehme Überraschungen warten oder eben Links nicht mehr funktionieren (Was einige Zuschauer abschrecken kann, ich meine wer klickt sich schon durch eine Kanalinfo die nicht funktioniert?).

    Über den Autor

    Wenn ihr auf der Suche nach einer gemütlichen und netten Atmosphäre gepaart mit doppeldeutigen Inhalten sowie Entspannung seid dann besucht mich doch mal in einem meiner Livestreams. Von Ynops über Videocommands bis hin zu Gesangseinlagen ist alles dabei - Lieeebö


    Homepage | Instagram | Facebook | Twitter | Youtube | Twitch

    Vesariius Perückenschaf

    Kommentare 2

    • Ich hab auch lange Zeit versucht, auf allen Hochzeiten mitzutanzen. Das wurde irgendwann dann doch ganz schön viel. Inzwischen habe ich für Social Media nur noch Twitter am Start und damit gute Erfahrungen gemacht. Bei Facebook kam mir irgendwann der Algorithmus in die Quere und keiner hat meine Posts mehr mitbekommen. Und wie Instagram funktioniert, versteh ich bis heute nicht :D

    • Sehr gut geschrieben und sehr richtig so!


      Ich teile oftmals meine Instagram-Posts auch über Twitter, lasse Twitter mit in den Discord posten und so weiter und so fort. Finde es dabei aber auch schwierig die Balance zu halten und auf jeder Plattform auch "exklusiven" Inhalt zu präsentieren.

      Wie stehst du dazu?


      Auch die Waage zwischen Spam und Info ist schwer zu halten, wie du angesprochen hast. Ich habe oftmals zu viel "@everyone" in meinen Discord Posts :D